ExerciseChain

Aus JACK Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der ExerciseChain werden allgemeine Informationen zur Aufgabe gespeichert: Möchte man bspw. eine Aufgabe mit Variablen definieren, so muss man dies in dieser Datei tun. Für jede einzelne Stufe der Aufgabe muss außerdem ein Abschnitt definiert werden. Dort teilt man der Aufgabe mit, welche Variablen sie dieser Stufe übergeben soll und welche Stufe bei welcher Einreichung als nächstes angezeigt werden soll. Des Weiteren kann man eine Stufe definieren, die angezeigt werden soll, wenn der Lernende den Überspringen-Button klickt. Zusammengefasst enthält die ExerciseChain die Variablendefinitionen sowie die Zuordnung der Variablen zu den einzelnen Stufen. Auch wird in der ExerciseChain festgelegt, welche Stufen wann aufgerufen werden.

Die ExerciseChain wird als XML-Datei erzeugt, die zwingend den Namen exerciseChain.xml (bitte auf Groß-/Kleinschreibung achten!) tragen muss. Sie wird als Exercise Resource vom Typ WORKING_SHEET an die Aufgabe angehängt.

Hier eine Liste aller Tags, die in der exerciseChain genutzt werden, in geordneter Reihenfolge.

→Siehe auch: Beispiel(exerciseChain)

Tags

  • ExerciseChain (Tag)
    Der Tag wird nur in der exerciseChain genutzt. Ist das Elternelement aller Elemente in der XML-Datei der exercsieChain.
    • Variables
      In diesem Tag werden die globalen Variablen der Aufgabe definiert. Das Tag <variables> ist optional und kann somit auch weggelassen werden. Für jede Variable muss ein Tag <option> erstellt werden. Im Allgemeinen speichert JACK eine globale Variablenliste und für die aktive Stufe (das ist die Stufe, die der Student gerade bearbeitet) eine lokale Variablenliste. Die hier definierten Variablen werden vor Anzeige der Aufgabe vom System bestimmt. Die Übergabe an die lokale Variablenliste steuert man über das Tag <input> (Link), während alles was von der lokalen an die globale Variablenliste übergeben werden soll (z.B. zur Verwendung in einer anderen Stufe), über das Tag <output>(Link) gesteuert wird.
      • Option
        Wird für die Definition von Antwortmöglichkeiten genutzt. Für jede Variable die man verwenden möchte, legt man einen <option>-Tag an und gibt im Attribute name den Namen der Variablen an.
    • Step
      Für jede Stufe der Aufgabe muss ein Tag von diesem Typ erstellt werden. Der Tag gibt also die Nummer der Stufe an. Der oberste hier definierte step ist der erste, der dem Lernenden angezeigt wird.
      • Input
        Mit dem Tag <input> steuert man die Übergabe von Variablen. Bei der ExerciseChain übergibt der Tag <input> die Variablen an die einzelnen Stages.
      • Output
        Der Tag <output> regelt die Übergabe von Variablen. In der exerciseChain werden über den Tag <output> die Variablen definiert, welche die Stufe zurückgibt und die in der globalen Variablenliste gespeichert werden sollen.
      • Next
        Dieses Tag definiert, welche Stufe bei welchem Ergebnis angezeigt wird. Bei dem Attribut default kann die Defaulteinstellung für die nächste Stufe angegeben werden und über das Attribut message kann eine Nachricht angegeben werden, die dem Lernenden in diesem Fall angezeigt wird.
        • Path
          Definiert die nächste Stufe unter gewissen Bedingungen. Mögliche Bedingungen sind bestimmte Ergebnise, welche vom Lernenden in dieser Stage erreicht werden.
      • Skip
        Dieser Tag kann genutzt werden, um das überspringen von Stufen zu regeln. Falls der Lernende die Stufe mit dem Button Überspringen überspringen können soll, so kann man in diesem Tag mittels des Attributs target ein Ziel dafür angeben.
        • Outputvalue
          Gibt eine Variable an die ExerciseChain zurück. Im Attribut value wird der Wert der Variable angegeben. Dieser Wert kann ein beliebiger String sein, den der Evaluator evaluieren kann. Wenn der Output der Stufe von den Eingaben des Lernenden abhängt und die ExerciseChain einen Output erwartet, muss in diesem Fall für jeden vorgesehenen Output ein Tag <outputvalue> definiert werden. Dabei wird im Attribute name der Name der Variablen angegeben und unter dem Attribute value der Wert der Variablen.