Kurzanleitung: Kurs

Aus JACK Wiki
Version vom 23. Oktober 2018, 11:47 Uhr von Swolff (Diskussion | Beiträge) (Kategorie Anleitung hinzugefügt)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hier wird das Erstellen eines Kurses in JACK kurz und einfach beschrieben. Diese Anleitung behandelt dabei nicht den kompletten Funktionsumfang von JACK, sondern dient lediglich als Einstieg. Weiterführende Informationen finden sich in den verlinkten Artikeln.

Übungskurs

→ Hauptartikel: Übungskurs

Ein Übungskurs ist ein formatives Assessment und soll Lernenden dazu dienen, Fehler zu entdecken und diese selbständig zu korrigieren. Zu diesem Zweck können Studierende in diesem Kurstyp Hinweise anfordern und erhalten zu ihren Einreichungen unmittelbares Feedback. Sie sollen dadurch in die Lage versetzt werden, ihre Fehler zu beheben und können daher ihre Lösungen korrigieren und diese erneut einreichen. Ein Zeitlimit kann für diesen Kurs gewählt werden, ist aber in der Regel nicht sinnvoll. Übungskurse können bspw. die an vielen Universitäten üblichen semesterbegleitenden Übungen ersetzen.

Testatskurs

→ Hauptartikel: Testatskurs

Testate verstehen sich in JACK als Klausuren in dem Sinne, dass sie nur einmal bearbeitet werden können und Studierende beim Einreichen von Lösungen keine unmittelbare Rückmeldung erhalten, sondern sich lediglich nach dem Beenden des Testats einen allgemeinen Lösungsüberblick anzeigen lassen können. Außerdem lassen sich keine Hinweise zu Aufgaben anzeigen. Testate können über ein Zeitlimit verfügen. Je nach Modus können Lernende entweder nur eine oder aber mehrere Lösungen pro Aufgabe einreichen, wobei beim Beenden des Testats die letzte Einreichung gewertet wird.

Angenommen Sie wollen ein Testat im laufenden Semester anbieten. Das Testat soll für Studierende aus Moodle heraus aufrufbar sein und die Möglichkeit bieten, Aufgaben innerhalb eines Zeitlimits beliebig oft zu bearbeiten.

Testat über Moodle